News
Jan 10

Sind alle Corporate Influencer CEOs?

Beim täglichen Scrollen durch LinkedIn könnte man meinen, in Deutschland gäbe es mehr CEOs als sonstige Angestellte. Ein Blick in die Statistiken entschärft diesen Verdacht natürlich, aber bleiben wir mal auf LinkedIn. Dort berichten alleine im deutschsprachigen Raum täglich hunderte von Gründer*innen, CEOs und weiteren Executives von ihrem Erfolgen, Herausforderungen und Erfahrungen. Diese Inhalte sind im besten Fall spannend, teilweise inspirierend aber fast immer eine sehr spezielle Perspektive. Fakt ist, dass ein Großteil der LinkedIn-User*innen kein Unternehmen führen. Es ergibt also sehr viel Sinn, dass auch Angestellte unterhalb der C-Suite mit ihren Inhalten auf breites Interesse stoßen. Im Folgenden stellen wir die beiden Typen Corporate Influencer kurz vor und charakterisieren diese.

Corporate Influencer aus der C-Suite

Hier ist der Auftritt als Corporate Influencer naheliegend. Fast alle Inhalte auf Karriereplattformen wie LinkedIn drehen sich zwangsläufig um das eigene Unternehmen und/oder die eigene Expertise. In US-amerikanischen Chefetagen gehört ein aussagekräftiges LinkedIn-Profil bereits seit Jahren zum guten Ton, große Teile der Unternehmenskommunikation werden dort abgewickelt. Deutsche Executives hingegen haben auch Ende 2021 noch Aufholbedarf was Corporate Influencing betrifft. Viele sehen noch immer den Mehrwert nicht, andere fürchten hohe Aufwände und potenzielle Shitstorms. Zum Glück gibt es deutsche DAX-Chefs wie Herbert Diess (Volkswagen) oder Tim Höttges (Telekom), die auf diesem Gebiet hierzulande Vorreiter sind. Erstgenannter kommt auf knapp 240.000 LinkedIn-Follower, bei Telekom-Chef Höttges sind es immerhin 109.000. Herbert Diess beschäftigt gar ein komplettes Team, welches sich in Vollzeit um die Personenmarke des Konzernchefs kümmert. Beide sind Meinungsführer auf ihren jeweiligen Gebieten: Diess für Mobilität, Höttges für Telekommunikation. Diese Spezialisierung wird in ihren Beiträgen deutlich, die hin und wieder mit einer persönlichen Note versehen sind. Beide sind Paradebeispiele für Corporate Influencer aus der C-Suite.

Corporate Influencer CEO

Mittlerweile positionieren sich viele CEOs als Corporate Influencer und teilen Arbeitsinhalte auf Social Media.

Corporate Influencer für die Massen

Wie bereits erwähnt, die meisten LinkedIn User*innen sind keine Executives. Und das ist gut so! Angestellte aus dem mittleren Management beispielsweise sind operativ noch viel tiefer in den jeweiligen Themen, können dadurch praxisnahe und relevante Inhalte teilen. Gleiches gilt natürlich für Angestellte ohne Personalverantwortung. Einige Angestellte entscheiden sich bewusst gegen die Gründung oder eine Führungsposition, weil sie eben Expert*in bleiben möchten. Mit ihrer Expertise und operativen Insights können sie die teilweise oberflächliche Berichterstattung von Executives ergänzen. So entsteht ein ganzheitliches Bild eines Unternehmens, was positiv auf dessen Image einzahlen kann. Besonders entscheidend sind Lower-Level Corporate Influencer für die Mitarbeitergewinnung. Den allerwenigsten Bewerber*innen winkt eine Position auf C-Level – durch fleißige Corporate Influencer aus dem operativen Geschäft haben sie eine Idee davon, was sie erwartet. Auch für die Kundenakquise sind diese Influencer essentiell, da sie nicht selten im direkten Kundenkontakt stehen oder diesen über LinkedIn herstellen können.

Corporate Influencer

Alle Mitarbeiter*innen haben das Potenzial, Corporate Influencer*in zu werden.

 

Fazit – Corporate Influencer kann jede/r sein

Good News am Ende: Du musst kein Unternehmen leiten, um Corporate Influencer zu werden. Operative Einblicke und alltägliche Herausforderungen Lower-Level Corporate Influencer können mindestens genauso spannend sein wie strategische Insights aus der C-Suite. Solltest du im Laufe deiner Corporate Influencer Karriere eine leitende Position übernehmen, würden wir dir raten, deine Inhalte entsprechend anzupassen. Jede neue Position ist die Chance auf eine neue Zielgruppe und frischen Wind in deinem LinkedIn Feed.

Celine Willers Corporate Influencer

Céline Flores Willers ist Expertin für das Thema Corporate Influencer und zeigt dir, wie auch du dich dort positionieren kannst.