News
Mrz 21

Corporate Influencer – Drei Steps vor dem Posting

Corporate Influencing ist spätestens 2022 zum Trending Topic in der Business Bubble geworden. Deutsche Companies wie Deutsche Telekom oder SAP machen es vor. Das coolste daran? Du kannst mitmachen. Wir bei The People Branding Company beobachten den Trend Corporate Influencing schon lange. Für unsere Kunden etablieren wir Corporate Influencer Communities und bilden Mitarbeiter*innen in einem Trainingsprogramm dazu aus, LinkedIn selbstbewusst, zeitgemäß und strategisch zu nutzen.

In anderen Worten: Wir wissen, worauf es ankommt. Viele Menschen denken, es geht dabei nur um eins – posten, posten, posten. Wrong! Bevor du deinen ersten Post schreibst, solltest du die folgenden drei Steps gemeistert haben. So steigerst du die Erfolgschancen deiner Beiträge sowie deines Standings in deiner Company.

LinkedIn Profil pimpen 

First things first – du brauchst einen LinkedIn Auftritt, der deinem Job als Corporate Influencer gerecht wird. Warum LinkedIn? Weil das Professional Netzwerk die beste Plattform ist, um Business Themen an eine große Audience zu spielen. Dort spielt die Musik, aber du musst zuerst tanzen lernen. Du willst deine Follower*innen nicht nur mit starkem Content, sondern auch einem entsprechenden Profil begeistern – oder? Wussten wir es doch. Wenn dein Mitarbeiterbild für das LinkedIn-Profil nicht cool genug aussieht, lohnt sich der Weg zu einem Fotografen. Schließlich werden das Bild bald schon tausende Menschen pro Woche im Feed sehen!

Corporate Influencer LinkedIn Banner

Stephanie Tönjes ist Corporate Influencerin für die deutsche Telekom und nutzt ihren Profilbanner perfekt für ihre Positionierung.

Wichtig ist vor allem auch dein Profil-Banner – deine persönliche Werbefläche! Hier kannst du deine Expertise durch Keywords und Action-Shots visuell darstellen. So überzeugst du Besucher*innen in Sekunden, der erste Eindruck zählt! Außerdem sollte dein Profil möglichst vollständig ausgefüllt sein. Hier bietet dir LinkedIn eine Step-by-Step Anleitung, die du einfach befolgen kannst. Hierbei solltest du dir Gedanken machen, welche Sprache du sprechen möchtest – traditionell Deutsch oder international English? Das kannst du entscheiden. Aber behalte im Hinterkopf, welche Sprache deine Zielgruppe spricht.

Company Guidelines checken 

Es könnte sein, dass deine Company eine Guideline zur Nutzung von Social Media hat. Diese kann den Look deines Profils (vorheriger Schritt) sowie die Gestaltung deiner Inhalte betreffen. Klingt erstmal lame, aber macht Sinn und kann dir den Weg zum Corporate Influencer echt erleichtern. Schließlich willst du über deine Inhalte und den Look deines Profils ja die Values und Message deiner Company teilen, oder? Sehr gut. Wenn es in deiner Company keine Guideline zur Nutzung von Social Media gibt, auch fine. In dem Fall kannst du einfach loslegen. Spätestens nach ein paar reichweitenstarken Posts werden dich deine Kolleg*innen sowieso ansprechen. Wenn du erfahrener Corporate Influencer bist, kannst du natürlich selbst eine Company Guideline erstellen. So kannst du dich nicht nur auf LinkedIn, sondern auch innerhalb deiner Company positionieren.

LinkedIn Content Strategie entwickeln 

Wir bei The People Branding Company sind all about action und reden nicht lange herum. Aber wir wissen: Content ist nur so gut wie das Konzept dahinter. Welche Milestones willst du erreichen? Welche Menschen möchtest du mit deinem Content ansprechen? Welche Topics möchtest du ansprechen? Diese Fragen helfen dir, eine langfristige Content Strategie zu entwickeln. So stellst du sicher, dass nicht nur deine Follower*innen, sondern auch du happy mit deinen Inhalten bleibst.

corporate influencer content strategie

Unsere Expert*innen für Corporate Influencing beraten dich gerne bei deiner Content-Strategie.

Interessant ist auch die Frage, welcher Anteil deines Contents sich um deine Company drehen soll und wie viel Spielraum du für Insights aus deinem Job und deine Topics hast. Was wir empfehlen – write it down! Du wirst dir später selbst dafür danken. Deine LinkedIn Content Strategie ist nicht für immer fix, sondern lebendig – genau wie du und dein Content. Wir helfen dir gerne, dein LinkedIn-Game aufs nächste Level zu bringen – schreib uns bei Fragen oder Coaching-Anfragen gerne direkt.