News
Mai 23

So gelingt erfolgreiche CEO-Kommunikation auf LinkedIn

CEOs sind nicht mehr nur die Köpfe ihrer Unternehmen, sondern das Gesicht der Marke und echte öffentliche Persönlichkeiten – sogenannte Personal Brands. Ihre Kommunikation kann die Wahrnehmung und Reputation maßgeblich beeinflussen und den Erfolg des Unternehmens erheblich fördern, besonders auf LinkedIn. Authentizität und Glaubwürdigkeit spielen dabei eine zentrale Rolle. 

Von CEOs wird erwartet, dass sie nicht nur ihr Unternehmen führen, sondern auch aktiv und progressiv zu aktuellen gesellschaftlichen Debatten beitragen. LinkedIn ist hierfür die ideale Plattform, wobei eine durchdachte Kommunikationsstrategie entscheidend für den Erfolg ihrer Personal Brand ist. 

 

Im Interview mit unserer Kommunikations-Expertin Silke

 

Inwiefern sollte sich die LinkedIn-Kommunikation eines CEOs von der allgemeinen Unternehmenskommunikation unterscheiden, um eine Personal Brand aufzubauen? 

 LinkedIn öffnet CEOs die Türen zu einer viel breiteren Zielgruppe als traditionelle Unternehmenskommunikation. Hier erreichen sie nicht nur Stakeholder:innen und Investor:innen, sondern auch potenzielle Mitarbeitende, Branchenkolleg:innen und bestehende Teammitglieder direkt und ungefiltert. Anders als bei herkömmlichen PR-Kanälen, wo Botschaften oft durch journalistische Linsen gefiltert werden, ermöglicht LinkedIn eine authentische und unmittelbare Kommunikation. Das bietet eine einmalige Gelegenheit, sich nicht nur als Führungspersönlichkeit, sondern auch als Mensch zu zeigen – nahbar, authentisch und greifbar. 

 Wie finden CEOs die richtige Balance zwischen Authentizität und Professionalität auf LinkedIn, ohne die Glaubwürdigkeit oder das Markenimage zu gefährden? 

 CEOs müssen auf LinkedIn nicht ihr gesamtes Privatleben offenbaren, um authentisch zu wirken. Es geht darum, persönliche Geschichten zu teilen, die ihre Werte und Führungsqualitäten unterstreichen, ohne dabei zu viele private Details preiszugeben. Eine Anekdote aus dem Berufsleben oder ein Einblick in die täglichen Herausforderungen kann viel bewirken. So bleiben sie glaubwürdig und professionell, zeigen aber dennoch eine persönliche Seite. LinkedIn bleibt ein Business-Netzwerk, wo Authentizität und Professionalität Hand in Hand gehen müssen. 

 

Wie sollten CEOs ihr Netzwerk auf LinkedIn strategisch aufbauen und pflegen? Wie wichtig ist die Interaktion mit anderen Nutzer:inen? 

Bevor CEOs ihr Netzwerk aufbauen, sollten sie eine klare Positionierung haben. Wenn sie wissen, wer ihre Zielgruppe ist, können sie gezielt relevante Themen und Erfahrungen teilen. Echter Netzwerkausbau bedeutet mehr als das Versenden von Kontaktanfragen – es geht ums Zuhören, Interagieren und die aktive Teilnahme an der Community. Durch das Kommentieren und Engagement mit ihrer eigenen Community stärken sie Beziehungen und erhöhen ihre Reichweite. Und genau deshalb beinhaltet eine Zusammenarbeit mit uns auch Community Management und strategisches Kommentieren, da dieser Part beim Aufbau einer Personal Brand enorm wichtig ist. 

 

Welche Kennzahlen oder Indikatoren nutzen wir, um den Erfolg der LinkedIn-Präsenz eines CEOs zu messen? Ab wann kann man anfangen, von “Erfolg” zu sprechen? 

Erfolg auf LinkedIn misst sich an den individuellen Zielen unserer Kund:innen. Diese können zum Beispiel sein: die Sichtbarkeit des Unternehmens zu stärken, potenzielle Kund:innen zu erreichen, neue Mitarbeitende zu gewinnen oder die persönliche Sichtbarkeit zu erhöhen. Wichtige LinkedIn-KPIs sind wachsende Impressionen, Followerzahlen und Engagement-Raten. Besonders spannend wird es, wenn LinkedIn-Aktivitäten direkt auf strategische Unternehmensziele einzahlen, etwa durch die Gewinnung neuer Mitarbeitenden oder vermehrte Bewerbungen infolge gezielter Postings. 

 

Welche CEOs haben sich deiner Meinung nach bereits eine starke Personal Brand aufgebaut und die CEO-Kommunikation auf LinkedIn verstanden? 

🚀 Daniel Grieder: Er ist ein Vorbild für seine Corporate Influencer, die wir ausbilden dürfen.
🚀 Christian Klein: Als CEO zeigt er Haltung, hat eine klare Meinung zu gesellschaftspolitischen Themen und blickt damit über den Tellerrand hinaus.
🚀 Julia Bösch: Als Gründerin und CEO teilt sie auch persönliche Themen wie Social Freezing und wird dabei strategisch von uns beraten. 

 

Was sind deine Top 3 Tipps für eine authentische CEO-Kommunikation auf LinkedIn? 

#1 Ganzheitliches Denken: Alle Kommunikationskanäle sollten strategisch aufeinander abgestimmt sein.
#2 Klare Themenfelder: Positioniere dich zu bestimmten Themen und bleibe diesen treu.
#3
Kontinuität: Eine starke Personal Brand aufzubauen braucht Zeit – regelmäßiges Posten und Netzwerkarbeit sind unerlässlich. 

 

 Welche Trends siehst du in der Zukunft der CEO-Kommunikation auf LinkedIn? Wie sollten sich CEOs darauf vorbereiten? 

„Building in Public“ wird immer wichtiger. CEOs teilen zunehmend ihre Prozesse und Gedanken während laufender Projekte, sei es bei der Produktentwicklung oder der Besetzung einer neuen Stelle (Beispiel Céline: Suche nach einer/einem COO für The People Branding Company). Moderne Kommunikation muss Aktualität, Transparenz und eine fesselnde Storyline umfassen. Ein roter Faden in den Beiträgen hilft, die Geschichte und Vision eines CEOs effektiv zu erzählen und die Community zu binden. Zudem wird das Zusammenspiel zwischen dem Corporate Account, dem CEO Account und weiteren Mitarbeitenden-Accounts immer bedeutender, um die Sichtbarkeit eines Unternehmens zu maximieren.

Du willst mehr zu dem Thema erfahren und hast Lust, mit uns zusammenzuarbeiten? Dann schau doch mal hier vorbei.