Jul 21

Personal Branding: Die wichtigsten Grundlagen

Die eigene Personenmarke stärken, genau darum geht es bei Personal Branding – oder auch Human Branding, Personenmarketing, Self Branding, Selbstvermarktung genannt. Es sind die bekannten Begriffe, wenn es um den Aufbau einer Personal Brand geht. Mit der Gestaltung deiner Personal Brand beeinflusst du, wie du wahrgenommen wirst. Egal, ob online oder offline. Egal, ob du gerade präsent bist oder nicht. Das Business Netzwerk LinkedIn eignet sich dabei hervorragend, deine Sichtbarkeit als Person zu steigern.

Die folgenden 8 Grundlagen helfen dir deine Personal Brand auf LinkedIn aufzubauen. Du wirst besser verstehen, worauf es beim Personal Branding wirklich ankommt.

Personal Branding BasicsErfahre die wichtigsten Grundlagen rund um das Personal Branding

Authentizität & Glaubwürdigkeit

Bleibe authentisch. Wenn versucht wird, ein bestimmtes Image oder eine andere Persönlichkeit, die man nicht ist, darzustellen, merkt man das sofort. Denke nicht zu viel sondern zeige einfach, wer du wirklich bist! Wenn es um konkrete Inhalte im Bereich Personal Branding geht, werden viele Menschen eher nach einem Beispiel suchen als nach einer einheitlichen Definition. Deswegen gibt es hier die – aus unserer Sicht – die Top 5 LinkedIn Personal Brands im DACH-Raum, die als Inspiration dienen können:

  1. Tina Müller (CEO Douglas)
  2. Lea-Sophie Cramer (Entrepreneur & Investor)
  3. Herbert Diess (Vorstandsvorsitzender Volkswagen AG)
  4. Christian Klein (CEO SAP)
  5. Celine Flores Willers (CEO The People Branding Company)

Geduld

Geduld sollte man beim Personal Branding von Beginn an mitbringen. Keine Personenmarke entsteht von jetzt auf gleich. Das Personal Branding gleicht einem kontinuierlichem Prozess, der viel Geduld erfordert. Die Herausforderung besteht darin, dranzubleiben und nicht aufzugeben. Getreu dem Motto: „Content is King. Consistency is Queen“. Um dir die Strapazen rund um die Geduld etwas zu nehmen haben wir unser E-Learning, den People Branding Campus, ins Leben gerufen. Hier teilt Céline Flores Willers ihr Insiderwissen rund um Personal Branding in 10 Lektionen und mehr als 55 Videos mit dir. Klicke hier und starte durch! Bis gleich auf dem Campus.

Neugierde & Wissbegierde

Sei immer auf der Jagd nach etwas „Neuem“. Untermauere deine Expertise mit deiner Meinung zu den neuesten Trends. Bist du der Erste, der etwas zu einem bestimmten Thema zu sagen hat, steigt deine Relevanz und Reichweite garantiert. Dadurch kannst du wiederum mehr Menschen erreichen und auf deine Personenmarke aufmerksam machen. Dabei aber strengstens zu beachten: Setze bei neuen Entwicklungen oder Hot News auf verlässliche Quellen, deren Qualität du schon kennst und auf welche du dich verlassen kannst.

Kompetenz

Eine weitere Grundlage ist  die Kompetenz. Sie ist die Fähigkeit, etwas zu tun. Kompetenz ist also das, was einem Menschen beim Personal Branding zum Erfolg verhilft. So kannst du deine Kompetenzen erkennen und stärken:

  1. Sind dir deine Stärken bewusst? – Dann nutze sie!
  2. Fühlst du dich dabei gut? – Dann denke nicht länger nach und handle!
  3. Du hast klare Ziele, was du die nächsten Tage/Wochen/Monate erreichen willst? – Dann verfolge diese und analysiere die KPI’s!

Vertrauen

Vertrauen ist eine wichtige Eigenschaft, die im Personal Branding eine große Rolle spielt. Wenn du zum Beispiel deinen Kunden vorschlägst, sich für ein Webinar oder eine andere Veranstaltung anzumelden und sie dafür bezahlen sollen, dann musst du als Coach natürlich auch vertrauenswürdig sein. Das bedeutet nicht nur Respekt und Achtung gegenüber den Menschen, die dir in diesem Zusammenhang nahe stehen (deinen Kunden), sondern auch Dankbarkeit für das Privileg von Zeit und Geld zu bekommen.

Empathie

Empathie ist eine Fähigkeit, die jeder Mensch besitzt und die ihm hilft, andere Menschen besser zu verstehen. Sie ermöglicht es Ihnen, sich in andere hineinzuversetzen und bewusst Ihre eigenen Emotionen, Gedanken und Handlungen von denen Anderer zu unterscheiden. Im Personal Branding gilt es Empathie zu zeigen, um letztendlich den Online-Auftritt so authentisch wie möglich zu machen. Zeige dich mit all deinen Facetten und gehe individuell auf Nachrichten ein. Vermeide Standard-Floskeln.

Personal BrandingVersetze dich in deinen Gegenüber und zeige Empathie.

Die Key Take-Aways:

Wenn Sie sich auf Ihre persönliche Marke konzentrieren, müssen Sie darauf achten, dass Sie sich auf die richtigen Dinge konzentrieren. Die beiden folgenden Punkte sind die wichtigsten Bestandteile des Personal Branding:

  1. Deine Werte sollten das Image deines Unternehmens widerspiegeln. Wenn es für einen Arbeitgeber wichtig ist, zu wissen, dass er seinen Mitarbeitern vertrauen kann, dann sollte dies Teil seiner Werte sein.
  2. Sei und bleibe authentisch. Man wirkt leicht unecht, wenn man versucht, ein bestimmtes Image oder eine bestimmte Persönlichkeit darzustellen, die man nicht ist. Strenge dich nicht zu sehr an; zeige einfach, wer du wirklich bist!

Keine starke Personal Brand ist jemals über Nacht entstanden und das wird sich vermutlich auch nicht ändern. Wenn du bereit für eine Herausforderung bist, melde dich gerne bei uns. Wir unterstützen den Aufbau deiner Personal Brand mit unserer langjährigen Expertise und einem motivierten Team aus Expertinnen und Experten.